Sonntag, 18. Juli 2010

I love your friends, they're all so arty

Image and video hosting by TinyPic
arty arty ging es auf dem Weekday-Store-Opening zu: unglaublich "abgefahrene" Tänzer im Feder-Lendenschurz, DJs in wehenden Umhängen und chinesich angehauchten Hutkreationen und schließlich ein Sänger mit weißer Perrücke, schwarzem Tütü, aufgemalten Tränen und - Wahnsin! - einem schwarzen UND einem weißen Schuh. Crazy Shit.
Als wir auf dem Happening an der Friedrichsstraße ankamen, sind wir zunächst einmal vorbei gelaufen, weil wir nicht damit gerechnet hätten, dass sich 200 Leute davor versammeln würden. Wir hielten diese Menschenansammlung für irgendetwas anderes, aber sicher keine Store-Eröffnung. Als es uns dann dämmerte, erlitt ich gleich an diesem ersten Tag in Berlin, keine 2 Stunden nach unsere Ankuft einen Kulturschock. Fashionable People wohin das Auge reichte, non-german-speaking-Empfangsdamen (how international!), besagte "künstlerische" Tanzeinlagen und crazy Lightshow. Ein bisschen zu aufgeregt alles, und nach 6 Stunden autofahrt wurde mir von dem minimal aufgesetz artifiziellen Programm eigentlich nur schlecht. Die Kollektionen im Weekday-Store gingen so sehr an uns vorbei, allerdings konnten wir uns auch zwei Tage später nicht wirklich für die Teile erwärmen.

Image and video hosting by TinyPic
via tea&twigs

Überraschenderweise fiel die Aftershow-Party im Rodeo allerdings ziemlich gut aus. Versteckt, in einem Hinterhofgebäude, aber dafür sehr kuschelig mit kleinen Zimmern, roten Polstersesseln und schweren Holzmöbeln garniert, war die Location ganz nach meinem Geschmack - und die 8 (!) Getränkemärkchen noch mehr. Auch wenn ich schon mit 3 "Weekday Sepzial" ganz gut bedient war.

Diesen geben ich die Schuld, das wir am nächsten Morgen nicht nur zwei Shows, sondern auch die Blogger-Jahresversammlung halb verschlafen haben. Als wir dann auch noch auf Irrwegen über die Premium hetzen mussten, war alles bereits gelaufen, als wir da waren. Für ein bisschen meet-and-greet hat es aber trotzdem noch gerreicht. Sehr gefreut habe ich mich über meine Schwaben-Kollegin Mia und die entzückende Berliner Bloggerin Talisa. Ich denke, sie ist aus Zucker. Seht selbst:
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic
via fashionaire

Mir dagegen sieht man leider die Nacht ein bisschen an. In Kombination mit dem schwarz-roten Lippenstift kommen die Augenringe besonders gut zur Geltung. Hm. ist ja auch irgendwie arty. Möglicherweise.

Kommentare:

  1. Sorry aber dein outfit ist milde gesagt grottig.
    Wo auch immer du diese Hose gekauft hast, gib sie am besten wieder zurück.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deinen Blog und bis jetzt auch jedes deiner outfits...aber da muss ich "Anonym" leider recht geben.
    Daumen runter. Schade ich hätte mehr von deiner Fashion Week erwartet.

    AntwortenLöschen
  3. ehrlichgesagt hatte ich auch keine lust, mir extra für die fashionweek übergroße mühe zu machen. ich hab eben das angezogen, was ich hier auch tragen würde. ich find mich ziemlich furchtbar auf dem bild, aber das outfit (und die hose) gehört nach wie vor zu meinen liebsten! trotzdem merci für euer feedback!

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Outfits!!!

    http://minnja.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. haha, also ich fand du sahst wirklich noch frisch aus an dem Meeting...sogar bei gefühlten 500 Grad Hitze im Raum!

    AntwortenLöschen
  6. ich finde deine outfits einfach immer einen volltreffer. sehr beeindruckend!

    AntwortenLöschen
  7. Du sahst super toll aus Rike:) Tolle Bilder hast du da von mir gemacht ;)Danke fürs posten,du bist echt so eine Süsse!!

    AntwortenLöschen
  8. tolle outfits!!!

    xxx

    http://anexceptiontomyrule.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Ha ich liebe diese Hose und deinen Blog hab ich vorhin auf TeaTwigs entdeckt.

    Mehr Bilder von deinem Zimmer, weiße Liebe.

    wundervollen Tag
    wünscht Laura

    AntwortenLöschen