Dienstag, 28. September 2010

Michael Kampe: Caspar David Friedrich goes Haute Couture

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Als ich gestern die aktuelle Ausgabe der WeAr aufschlug, fiel mir unter den ganzen - eigentlich sowieso schon skurillen und ungewöhnlichen - Kleidungsstücken eine Jacke von Michael Kampe (ganz links) ins Auge. Nicht nur wegen dem außergewöhnlichen, kastenartigen Schnitt und der Falttechnik in der Mitte, sondern auch wegen dem landschaftlichen Print. Also setzte ich mich an den PC, um noch mehr Klamotten des gerade mal 22-Jährigen Designers ausfindig zu machen. Spätestens bei der "Eisberg-Jacke" war klar, woher sich der Gewinner des Diesel-Awards die Inspiration holte. Ich habe meinen Caspar-David-Friedrich-Bildband gewälzt und die passendsten Gemälde zum jeweiligen Kleidungsstück für euch herausgesucht. Nicht nur die Farbwahl ist auffällig ähnlich und hochinteressant, auch der Verlauf der Linien und der symmetrische Aufbau in den jeweiligen Bildern lassen sich in den Stücken des Designers wiederfinden.

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Hochgebirgsgipfel mit treibenden Wolken, um 1835

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Das Eismeer, 1823 / 1824


Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Der Watzmann, 1824 / 1825

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Mond hinter Wolken über dem Meeresufer, um 1835


Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Kreuz im Walde, um 1820



Und siehe da, so falsch lag ich nicht. Mehr zu Michael Kampe und seiner Kollektion im bewegtem Bild hier:



Kommentare:

  1. Wow, über die Sachen bin ich letztens auch schon mal gestolpert und war auch schwer begeistert! Aber du hast das hier wahnsinnig toll aufgearbeitet und jetzt bin ich noch begeisterter!!!!!

    Danke für die Mühe!

    Ich würd das gern auf meinem Blog zeigen! Wär´s ok, wenn ich die Bilder von dir verwende! (Selbstverständlich mit Link und so)

    AntwortenLöschen
  2. du bist eine ganz außergewöhnliche bloggerin. ich schaue sehr gerne bei dir vorbei und freue mich, dass dein wirklich intelligenter blog immer mehr zulauf bekommt. weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Großartiger Post, Caspar David Friedrich ist einer meiner absoluten Lieblingsmaler!

    AntwortenLöschen
  4. Ooh, das freut mich sehr! Vielen Dank! :)

    Ja, das stimmt. Ich war mal in Gießen auf der Schule, habe dort viele Freunde und statte dem Städtchen gerne nen Besuch ab, wenn ich gerade bei meinen Eltern zu Gast bin.

    Du kennst den Herren auf den Bildern vom Sehen? Warst du öfter mal im Scarabee? Da haben wir uns ne Zeit lang mal exzessiv rumgetrieben.

    Achja, zu diesem Post hier: Ich finde es bemerkenswert, dass du die Gemälde erkannt hast! Wir haben den Herrn Caspar David Friedrich zwar ausführlich in der Schule durchgenommen und die Bilder studiert, aber irgendwie hätte ich das nicht erkannt, glaube ich ..

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen