Mittwoch, 20. April 2011

I love your friends, they're all so arty

16.jpg

Da meine Semesterferien noch für einen kleinen Roadtrip genutzt werden mussten, ging es Freitag nach Köln zur Art Cologne, die mein schlechtes Gewissen ganz gut beruhigte, da ich eigentlich noch zwei Hausarbeiten zu erledigen hatte. Es ist nämlich auch viel sinnvoller, die ganzen Kunstwerke Live und in Farbe unter die Lupe zu nehmen, anstatt in Bibliotheken nach dem passenden Buch darüber zu suchen. Oder so ähnlich.
Und was da so im Angebot war und den zahlungskräftigen Besuchern - oder zumindest denen, die danach aussahen - angepriesen wurde, war wirklich ein Besuch wert. Richter, Polke, Nay, Kiefer, Klauke - also mit den großen Namen wurde da wirklich nicht gegeizt, mit Internationalen übrigens auch nicht. Unter den "Neuentdeckungen" gab es nur wenig, dass mir wirklich gut gefiel und letztendlich nur Eines, das ich mir sofort mit nach Hause genommen hätte, wäre da das nötige Kleingeld zur Hand gewesen. Interessant war es allemal, was als Aushängeschilder der einzelnen Galerien als wertvoll erachtet nach Köln gekarrt wurde.
Und weil das zwar schön, aber auch ein bisschen überladen mit neumodischen Mist war, und mir überhaupt nicht (Achtung, Ironie!) der Kopf von moderner Kunst schwirrte, schaute ich mir gleich noch die Sammlung Ludwig im gleichnamigen Museum an, das wirklich ein bisschen großartig ist und für zeitgenössische Kunst eine der besten Adressen. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen, als ich sah, was da alles so an den Wänden hängt.
Eine echte Koriphäe traf ich allerdings im Secondhand-Laden Subcouture in der Hahnenstraße. Dieses Gesamtkunstwerk namens Klaus hat mir nicht nur seine Lebensgeschichte bei Prosecco aus der Flasche erzählt, sondern um einige Euro ärmer, aber dafür um eine Lederjacke und ein entzückendes Paar Schuhe reicher gemacht. Das Versprechen, wieder zukommen, hat er mir auch gleich abgeknöpft - was ich aber sicherlich tun werde, weil er und Johanna zwei ganz bezaubernde Alleinunterhalter sind.
Und bevor ich euch jetzt in die Bilderflut schicke: Der Dom ist wirklich beeindruckend, Kölsch wirklich was feines, die Kölner unglaublich nett, das Essen (im "Ludwig im Museum" zum Beispiel) unglaublich gut, der Himmel blauer und die Stadtluft viel besser als hier.

!6.jpg!10.jpg
!14.jpg
!13.jpg
!7.jpg
!12.jpg
!9.jpg
!11.jpg
!b.jpg
!1.jpg
!3.jpg
!20.jpg!21.jpg!22.jpg
!23.jpg
!4.jpg
!17.jpg!19.jpg
!24.jpg!25.jpg
!27.jpg
!18.jpg

Kommentare:

  1. mir gefällt sehr gut: mischung kunst, architektur + menschen. hübsch gemacht, liebes!

    AntwortenLöschen
  2. diese kunst ist mal nicht so 0815 sondern richtig ausdrucksvoll, wunderbar <3

    AntwortenLöschen
  3. wow AMAIZNG! your blog is so good i'm following you now if you want to check my nwe blog

    AntwortenLöschen
  4. KAnnste da mal noch adressen und Künstler einfügen? Nicht weil ich dich sonst, aufgrund fehlender Quellen auf die Plagiatseiten stellen will, sondern weils ja schon interessant wäre die NAmen der Künstler mal zu behalten..

    AntwortenLöschen
  5. Super schön:)


    http://carinamoeller-mikkelsen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Köln <3 Da bekomme ich Heimatgefühle.

    Fibbe - www.letsbuyit.de -

    AntwortenLöschen
  7. Hat dir Klaus auch seine Dildosammlung im Keller präsentiert? Großartiger Typ.

    AntwortenLöschen